Zum Inhalt springen

Feiertage ohne Ende – warum ist der indische Kollege out of office?

Bildschirmfoto 2018-04-24 um 10.13.45

Andere Länder, andere Sitten, verschiedene Feiertage – vor allem internationale Firmen kennen das. Um eine reibungslose Zusammenarbeit zu garantieren, ist es wichtig Bescheid zu wissen, wann die Kollegen im Ausland frei haben. Einige ernst und nicht so ernst gemeinte Feiertage und wie Ihnen digitale Helfer den Überblick erleichtern können.

Von Jom Kippur, Ramadan und dem Welt-Bier-Tag

Es gibt hunderte verschiedene Feiertage auf der ganzen Welt. Neben zahlreichen religiösen Feiertagen gibt es auch zahlreiche weitere offizielle Tage, an denen nicht gearbeitet wird. In der Schweiz steht aktuell der Bundesfeiertag am 1. August bevor, vergleichsweise haben die deutschen Nachbarn am 3. Oktober «ihren» Feiertag, die Franzosen am 14. Juli. Der erste Mai wird in Europa fast überall als Feiertag gehandhabt, aber nicht weltweit.

Wissen Sie beispielsweise wann der Ramadan gefeiert wird oder ganz Italien abtaucht? Ich auch nicht. Damit wir uns aber nicht wundern, warum die Kollegen an einem scheinbar normalen Mittwoch nicht rangehen oder zurückmailen, haben wir eine kleine Feiertagsliste zusammengestellt. Nebst oder gerade dank internationaler Zusammenarbeit kann man ruhig mal etwas kulturelle Vielfalt ins Unternehmen bringen.

Ramadan: Kein Feiertag, aber ein wichtiges Ereignis in der muslimischen Gemeinschaft. Während eines Monats fasten und enthalten sich Muslime auf der ganzen Welt, vom Beginn der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang und zwar im neunten Monat Ramadan des islamischen Kalenders, der mit dem Neumond beginnt. Der war 2018 bereits, 2019 beginnt er Anfang Mai und endet Anfang Juni. Übrigens: Die Fastenstunden weichen extrem ab: So fasten muslimische Isländer fast 22 Stunden täglich, die Australier hingegen nur 9 Stunden. Der eine oder die andere könnte leicht hangry sein…

Muharram/Islamisches Neujahr: Der islamische Silvester quasi, gilt vom 11. bis 12. September 2018, abhängig vom Neumond.

Ferragosto: Der 15. August gilt als Höhepunkt des Sommers in Italien und ist auch Maria Himmelfahrt – ein Feiertag in ganz Italien. Um dieses Datum herum planen viele italiani ihren Urlaub und kommt beinahe einer staatlich verordneten Ferienzeit gleich. Es könnte schwierig werden, jemanden zu erreichen.

Allerheiligen: Wird in mehreren christlichen Konfessionen gefeiert und ist in praktisch allen katholischen Ländern Europas am 1. November ein Feiertag. In der Schweiz übrigens nicht in allen Kantonen:  Beider Basel, Zürich und Bern arbeiten wie immer.

Jom Kippur: Der strengste Fasten- und wichtigste Feiertag im Judentum beendet eine zehntägige Reuezeit, in der sich Juden mit allen Mitmenschen wieder vertragen sollen, die sie im Laufe des Jahres verletzt oder verärgert haben. Er fällt auf den 10. Tag des Monats Tischri, in diesem Jahr am 19. September. Die jüdischen Kollegen, etwa in Tel Aviv, bleiben dem Büro fern.

Vesakh-Fest: Gilt als einer der wichtigsten Feiertage im buddhistischen Glauben und zelebriert den Geburtstag Gautama Buddhas. In einigen Ländern feiert man an diesem Tag nicht nur seinen Geburtstag, sondern auch Buddhas Erleuchtung und seinen Tod, jeweils am ersten Vollmond des Monats Mai gemäss internationalem Kalenderjahr. Singapur und Malaysia werden offline sein.

Holi: Das Fest der Farben ist wohl das bunteste Fest im Hinduismus, mit dem der anbrechende Frühling gefiert und Vishnu, Krishna und dessen Gefährtin Radha verehrt werden. Die Menschen bespritzen einander mit gefärbtem Wasser und Farbenpulver, die als glücksbringend gelten. Findet jeweils im März statt, die Kollegen aus Indien feiern.

Es gibt natürlich auch jede Menge Tage, an welchen zwar gearbeitet, aber trotzdem gefeiert wird: Internationaler Tag des Bieres (4. August), Wink-Überwachungskameras-zu-Tag (16. August), Lies-ein-E-Book-Tag (18. September), Trag-auffällige-Klamotten-Tag (17. Oktober), Internationaler Tag des Ninja (5. Dezember), Umarme-einen-Hai-Tag (erster Sonntag im Dezember) und natürlich den Digital-Tag am 25. Oktober.

Wie die Koordination gelingt

Die aufgelisteten Feiertage sind nur ein Bruchteil von hunderten verschiedenen. Überblick behalten ist da schwierig. Dank vieler digitaler Helfer ist das jedoch kein Problem mehr, da sich bei vielen Zeiterfassungs-Systemen oder Administrations-Tools bereits die offiziellen Feiertagskalender der anderen Standorte integrieren lassen. Somit sieht man auf einen Blick wann die Feiertage auch in anderen Ländern stattfinden und kann internationale Projekte problemlos koordinieren.

Auch bei der Urlaubsplanung kann ein integrierter Feiertagskalender von Vorteil sein: Alle offiziellen Feiertage und die Wochenenden werden selbständig von den Urlaubstagen abgezogen und hat somit die richtige Anzahl der Ferientage automatisch im System. Die Urlaubsanträge können ebenso direkt im System genehmigt und einheitlich hinterlegt werden. So ist die Absenz-Verwaltung aller Mitarbeiter von allen Standorten auf einen Blick ersichtlich und das mühsame händische Zusammenrechnen gehört der Vergangenheit an.

Auch bei Dienstreisen profitiert man von zahlreichen Vorteilen, die Reisekosten lassen sich beispielsweise ebenfalls über das Tool verwalten. Vorausgesetzt natürlich man nutzt ein solches HR-Tool.

Auch die HR-Suite von jacando verfügt über all diese Funktionalitäten. Weitere Beiträge zum Thema Personalmanagement sowie Teamkultur und -Zusammenarbeit lesen Sie hier.

Übrigens: Am 1. August ist nicht nur der Schweizer Bundesfeiertag, sondern auch Welt-Mittelfingertag – kein Scherz! 🙂

Published in[:de]Digitalisierung[:en]Digitalization[:de]Get-to-know I HR insights [:en]Get-to-know I HR insights[:de]HR Ideen[:en]HR Ideas[:de]HR Trends[:en]HR Trends[:de]HR Wissen[:en]HR Know-howAllgemeinjacando Tippssocial

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *