Zum Inhalt springen

Schlagwort: Zukunft

HR-Slang – oder „Was ist Brainstorming auf Deutsch?“

© ira_qiwi© ira_qiwi

Anglizismen sind aus der deutschen Sprache nicht wegzudenken. Es gibt im Netz und am Arbeitsplatz Begriffe, die man eins zu eins nicht einmal ins Deutsche übersetzen könnte. Wir haben gebrainstormed und sharen gerne unsere Lieblingsanglizismen with you.

Als ich an meinem ersten Arbeitstag bei jacando zum ersten Mal in einem Meeting sass, traf mich die Anglizismus-Keule kräftig ins Gesicht. Ausdrücke wie «Template», «Landing Page», «Active Sourcing», «Follow-up call», «Best practice», «Call to action» flogen durch den Raum. Und zwar in zwei Sätzen, innert 20 Sekunden, runtergerasselt, für mich als Newbie (noch so ein Wort!) relativ zusammenhanglos.

Das ist Marketing- und HR-Sprachgebrauch.… Weiterlesen

Warum wir Angst vor der Digitalisierung haben

© mirsad

© mirsad

Wie wir bereits letzte Woche geschrieben haben, ist die Digitalisierung in aller Munde und wegweisendes Thema. Trotzdem tun sich viele Unternehmen nach wie vor schwer damit und hinken modernen Organisationen hinterher. Ergebnisse aus einer Studie von jacando zeigen, dass ein digitalisierter Prozess grossen Einfluss auf die Mitarbeiterzufriedenheit hat. Mehr zur Studie, und welche Stolpersteine auf dem Weg zur Digitalisierung lauern.

Obwohl man ständig und durchgängig über Digitalisierung liest, nutzen lediglich zwölf Prozent der im EU-Raum ansässigen kleinen und mittelständischen Unternehmen ihr digitales Potenzial aus. Obwohl Ergebnisse aus einer jacando-Studie zur Digitalisierung von Unternehmen und den Einfluss auf die Mitarbeitermotivation gezeigt haben, dass Mitarbeiter effizienter, motivierter und zufriedener sind, wenn in der Firma Prozesse digitalisiert wurden.… Weiterlesen

Intelligente Tools – von diesen Anwendungen könnte das HRM profitieren

rocket launch from laptop with city on screen. business boost or start up concept

Das Personalmanagement ist nicht gerade für ungebrochene Innovationskraft, ständiges Hinterfragen oder zahlreiche Neuausrichtungen bekannt. First-Mover kennt man vielleicht aus dem Marketing oder dem Produktmanagement – die Personalabteilung hingegen – setzt lieber auf Altbewährtes. Wozu auch um- bzw. neudenken? Die Bewerber erscheinen schliesslich trotz “Fachkräftemangel” immer zahlreich, die Position des HRM scheint somit komfortabel.

Für uns Grund genug dem modernen HR-Manager einmal neue Ideen und Anstösse in Form von innovativen Tools zu präsentieren. Heute im Gepäck: Drei Tools die jeweils auf Ihre eigene Art und Weise die Kommunikation im Personalmanagement (zum Positiven!)  verändern möchten.

Aubry Trailer:

Aubry – Chatbot fürs HR

Zugegeben: In unserer letzten Buzzword-Retrospektive liessen wir kein gutes Haar an Chatbots.… Weiterlesen

Buzzwords Retrospektive – Entwicklung von WhatsApp, Chatbots &Co.

illustration

Von Chatbots und AI Bots

Zuallererst muss festgestellt werden, dass Artificial Intelligence (bzw. AI Bots) und Chatbots zwei verschiedene Dinge sind und qualitativ nicht gleichgesetzt werden können! Chatbots reagieren lediglich auf festgelegte Keywords oder vorgefertigte Phrasen um darauf die passenden Antworten zu geben. Sie werden deshalb auch ‘ruled based Bots’ genannt und können lediglich lineare/eindimensionale Aufgaben zufriedenstellend erledigen. Weicht man auch nur geringfügig von dem, dem Chatbot beigebrachten Schema F ab, werden Antworten und Ergebnisse fehlerhaft oder gar nicht ausgegeben. Analysetechniken oder Lernansätze gehen Chatbots meist völlig ab und sind auch meist nicht Sinn der Implementierung. Deshalb werden Chatbots vor allem in einfachen Anwendungsbereichen genutzt.… Weiterlesen

Arbeit 2030 – Arbeitsplatz der Zukunft

Arbeit2030_ArbeitsplatzderZukunft

Fliegende Autos, autonome Siedlungen unter Wasser, Leben auf dem Mond und humanoide Roboter auf der Erde. Als Kind schaute ich mir allzu gerne bebilderte Sachbücher meines Vaters an. Darin: Zukunftsvisionen der 70er, die uns zeigen sollten, wie Menschen im Jahr 2000, 2010 oder gar 2020 leben würden. Rückblickend können viele dieser Zukunftskonzepte als verfrühte Träumereien abgetan werden.

Leider bin ich heute Morgen nicht zur Arbeit geflogen, leider schlafe ich heute Nacht nicht in meinem Haus unter Wasser und menschliche Roboter sind noch immer hochempfindliche Prototypen, die das Labor selten verlassen.

Auch im Jahre 2030 werden wir uns nicht mit dem fliegenden Auto auf den Weg zur Arbeit machen – begeben wir uns überhaupt auf den Arbeitsweg, oder arbeitet schon längst jeder von zu Hause aus?

Weiterlesen

Arbeit 2030 – der HR-Manager der Zukunft

HRManagerderZukunft_blogbild2

Fliegende Autos, autonome Siedlungen unter Wasser, Leben auf dem Mond und humanoide Roboter auf der Erde. Als Kind schaute ich mir allzu gerne bebilderte Sachbücher meines Vaters an. Darin: Zukunftsvisionen der 70er, die uns zeigen sollten, wie Menschen im Jahr 2000, 2010 oder gar 2020 leben würden. Rückblickend können viele dieser Zukunftskonzepte als verfrühte Träumereien abgetan werden.

Leider bin ich heute Morgen nicht zur Arbeit geflogen, leider schlafe ich heute Nacht nicht in meinem Haus unter Wasser, und menschliche Roboter sind noch immer hochempfindliche Prototypen, die das Labor selten verlassen.

Dieses Intro mag Ihnen bekannt vorkommen – klar, schliesslich ist das schon der zweite Teil unserer Serie: Arbeit_2030.… Weiterlesen