Zum Inhalt springen

Schlagwort: Schweiz

Das grosse Trauern um verlorene Mitarbeiter

Studie „Employee Experience: Eingestellt und vergessen!?“

Dass Mitarbeiter-Einstellen teuer und aufwändig ist, bezweifelt niemand. Der einzige Weg darum herum führt über zufriedene, motivierte Mitarbeiter, die nicht im Entferntesten an einen Wechsel denken. Gerade in Zeiten, wo Talente und Fachkräfte umkämpft sind, sollte deshalb stärker darauf geachtet werden, die eigenen Mitarbeiter nicht zu verlieren. Die Digitalisierung von Prozessen spielt dabei eine grössere Rolle, als gedacht. Wie die aktuelle Studie von jacando zeigt, sind aber die meisten Unternehmen noch meilenweit davon entfernt – und trauern in der Zwischenzeit lieber verlorenen Mitarbeitern nach.

Please do not quit. Do not go. Change job.

Weg von Wohlfühlwelten hin zu einem bleibenden Eindruck

Tischfussball, Massagestühle, Feel-Good-Manager und Büro-Erlebniswelten – den Bespassungsmöglichkeiten von Mitarbeitern sind heutzutage kaum Grenzen gesetzt.… Weiterlesen

Total digital, oder: Digitalisierung? JETZT!

bildxmas

Während alle Welt schon länger darüber berät, wie und welche Arbeitsprozesse und Abteilungen denn noch digitalisiert werden könnten, bedeutet das für viele trotzdem immer noch ziemliche Ratlosigkeit. Was genau steckt dahinter? Welche neuen Anforderungen entstehen daraus? Was für Möglichkeiten gibt es?

Und was bedeutet das konkret für Abteilungen, deren Alltag sich praktisch nur um zwischenmenschliche Interaktionen dreht – wie beispielsweise das HR? Kann da überhaupt digitalisiert werden? Und ist das gut? Sehen Sie selbst!

kamera  Total digital, oder: Digitalisierung? JETZT!

 

Wir wünschen viel Spass mit dem Video, frohe Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr!

Das Blogger-Team

Thomas, Maria, Melissa und Sarah… Weiterlesen

Irgendwie. Irgendwo. Irgendwann.

Studie „Personalmanagement Trends 2016“: Social Media im HR

Kaum ein anderer Begriff hat Internet und Nutzerverhalten so stark geprägt wie Social Media. Es spielt nicht nur im privaten Umfeld eine wichtige Rolle, sondern auch im beruflichen – und zwar überall da, wo es um die Interaktion mit Menschen geht. Also eigentlich wie geschaffen fürs HR! Das sehen auch viele Unternehmen so und setzen auf Social Media. Sie alle sind irgendwo dabei und alle kennen sich irgendwie aus – und genau das ist das Problem, wie der dritte Teil der Studie „Personalmanagement Trends 2016“ herausgefunden hat.

Header

 Vielfältige Möglichkeiten

Aber nochmals von vorne: In der Schweiz sind aktuell 3.5 Millionen aktiv auf Social Media unterwegs.… Weiterlesen

Fachkräftemangel? Das HEKS bietet eine Antwort

Bildschirmfoto 2016-10-04 um 14.32.12Fachkräftemangel. In der Schweiz kein unbekanntes Thema. Schuld daran ist – natürlich nicht allein, aber zumindest grösstenteils – der demografische Wandel. Die Überalterung der Bevölkerung führt zu einem Ungleichgewicht zwischen Erwerbstätigen und Nicht-Erwerbstätigen, mit steigender Tendenz. Dies führt dazu, dass mehr als die Hälfte aller Unternehmen bei der Personalbeschaffung vom Fachkräftemangel beeinflusst sind, und Probleme haben, geeignete Fachkräfte für Vakanzen zu finden. Die Verfügbarkeit von genügend qualifizierten Arbeitskräften ist bekanntermassen äusserst wichtig für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, und dementsprechend dringend sind innovative Ansätze zur Überwindung des Fachkräftemangels.

Ein aus unserer Sicht äusserst interessanter Ansatz bietet das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (HEKS) mit seiner Kampagne „Chancengleichheit zahlt sich aus“. … Weiterlesen

HR-Studie zeigt: Digitalisierung ist nicht!

Mobile Recruiting, Bewerbermanagementsysteme, Social Media und Online-Jobbörsen – sie alle haben eines gleich: sie sind Kinder der Digitalisierung und rütteln die HR-Szene wach. Während früher händisch rekrutiert wurde, geht heute (fast) alles per Mausklick. Die Prozesse sind deutlich effizienter und einfacher geworden und HR-Fachleute haben nun Zeit, sich auf die wirklich wichtigen Prozesse und die Menschen dahinter zu kümmern. – Leider nein! Rekrutiert wird immer noch wie früher, äusserst homogen und vieles wird falsch verstanden, wie die Studie „Personalmanagement Trends 2016“ herausgefunden hat.

titelbild

Dauerbrenner: Job-Portale und Karriereseiten

In Zeiten von Fachkräftemangel und war for talents ist die zielgruppengerichtete Ausschreibung einer Vakanz Grundvoraussetzung für einen effizienten Rekrutierungsprozess.… Weiterlesen

Digitalisierung: ohne uns! KMUs verschenken jährlich 130 Millionen!

Dass die Digitalisierung die Arbeitswelt revolutioniert, ist Tatsache und hat den Arbeitsalltag von Unternehmen jeglicher Grösse grundlegend verändert. Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung im eigenen Unternehmen gibt es dank der Digitalisierung viele – doch die Umsetzung findet längst nicht in alle Bereiche Einzug. So ergeht es auch dem HR und insbesondere in der Rekrutierung. Neben Effizienz leidet darunter besonders etwas – die Finanzen. In Zeiten von Frankenstärke und Fachkräftemangel verschenken KMUs hier Millionen, wie die Studie „Personalmanagement Trends 2016“ herausgefunden hat.

Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) machen 99% der Unternehmen in der Schweiz aus und beschäftigen rund zwei Drittel aller Arbeitskräfte. Aufgrund ihrer Grösse ist ihr effizientes und gesundes Treiben von zentraler Bedeutung für das Wohlergehen der Volkswirtschaft.… Weiterlesen

Reminder: „Wie geht HR in der Schweiz?“

logo_findmind_6Die Digitalisierung hat die Arbeitswelt revolutioniert und macht vor keiner Abteilung halt. So auch nicht vor dem HR. Dies hat dazu geführt, dass sich auch der Bewerbungsprozess um ein Vielfaches beschleunigt und vereinfacht hat. Während noch bis vor einigen Jahren Postbewerbungen von den HR-Abteilungen erst durchgelesen, dann in Sisyphusarbeit und bestenfalls im System erfasst und anschliessend Kandidat für Kandidat einzeln und händisch kontaktiert werden musste, hat sich dies in der heutigen Zeit ganz schön geändert. Tools wie Bewerbermanagementsysteme, Mobile Recruiting Apps oder die One-Click-Bewerbung erleichtern den Bewerbungsprozess um ein Vielfaches. Theoretisch.

In unserer täglichen Arbeit erfahren wir immer wieder, dass die Praxis trotz allen Möglichkeiten oftmals noch ganz anders ausschaut.… Weiterlesen

Studie: Schweizer Personalmanagement-Trends 2016

logo_findmind_6Die Arbeitswelt befindet sich in einem digitalen Transformationsprozess, der den Unternehmen hilft, Prozesse zu vereinfachen und effizienter zu gestalten. Dies gilt für alle Abteilungen; also auch für das HR. Zwar haben sich online Stellenausschreibungen und Bewerbungsmöglichkeiten bereits durchgesetzt, aber darüber hinaus gibt es noch viel mehr Angebote zur Effizienzsteigerung von HR-Prozessen: von Mobile Recruiting Apps über Bewerbermanagementtools bis zur Talentmanagement-Software ist alles da. Einer breitflächigen Umsetzung sollte somit nichts mehr im Wege stehen. So die Theorie.

Die Praxis sieht bekanntlicherweise oftmals anders aus. Jährlich durchgeführte Trendstudien belegen zwar, dass HR-Abteilungen von grossen Unternehmen aufgrund der hohen Datenmengen quasi zur Digitalisierung gezwungen werden und diesbezüglich am Aufrüsten sind.… Weiterlesen