Zum Inhalt springen

Schlagwort: HR Wissen

Digitalisierung: ohne uns! KMUs verschenken jährlich 130 Millionen!

Dass die Digitalisierung die Arbeitswelt revolutioniert, ist Tatsache und hat den Arbeitsalltag von Unternehmen jeglicher Grösse grundlegend verändert. Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung im eigenen Unternehmen gibt es dank der Digitalisierung viele – doch die Umsetzung findet längst nicht in alle Bereiche Einzug. So ergeht es auch dem HR und insbesondere in der Rekrutierung. Neben Effizienz leidet darunter besonders etwas – die Finanzen. In Zeiten von Frankenstärke und Fachkräftemangel verschenken KMUs hier Millionen, wie die Studie „Personalmanagement Trends 2016“ herausgefunden hat.

Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) machen 99% der Unternehmen in der Schweiz aus und beschäftigen rund zwei Drittel aller Arbeitskräfte. Aufgrund ihrer Grösse ist ihr effizientes und gesundes Treiben von zentraler Bedeutung für das Wohlergehen der Volkswirtschaft.… Weiterlesen

Employer Branding, Social Recruiting und E-Recruiting

LogoZvieri

Wann haben Sie sich das letzte Mal mit Gleichgesinnten zu HR-Themen ausgetauscht, haben dabei leckeren Kuchen gegessen und erst noch Neues gelernt? Sie können sich nicht erinnern? Dann wird es höchste Zeit für den HR Zvieri!

Wir treffen uns am Dienstag, 27. September, um 16 Uhr, im Bildungszentrum 21 in Basel. Nach einem lockeren Kennenlernen bei Kaffee und Kuchen, erfahren Sie während zwei Fachreferaten mehr zu aktuellen Themen rund um Human Resources Management:

  • HRM 4.0: Employer Branding und Social Recruiting. 

Die digitale HR-Herausforderung ist heute: Die Arbeitgebermarke online etablieren und mit Social Recruiting qualifizierte Bewerber gewinnen. Ihr Take-Away aus dem Referat: Grundlagen zu Employer Branding und Social Recruiting, praktische Beispiele.… Weiterlesen

Flexibilität von Angestellten und für Angestellte

flexibilitätDas Thema ist bei weitem nicht neu, die Probleme die es mit sich bringt ebenso wenig. Mittlerweile aber wird es von mehr und mehr Angestellten nicht nur als Bonus gesehen, sondern als grundsätzliche Bedingung für ein erfülltes Erwerbsleben. Die Rede ist von flexiblen Arbeitszeitmodellen, Teilzeitarbeit und der Möglichkeit, auch ausserhalb des Büros arbeiten zu können.

Laut Joachim Dierks, welcher den Blog Recrutainment  betreibt, sind 2/3 der Angestellten „Vereinbarer“, die zwar durchaus an beruflichem Aufstieg interessiert sind, aber nicht willens, diesen zu ihrem alleinigen Lebensinhalt zu machen. Natürlich geht es dabei in vielen Fällen um das Thema Familie, und natürlich rücken dabei aus bekannten Gründen die Frauen besonders in den Fokus.… Weiterlesen