Zum Inhalt springen

Kategorie: [:de]jacando – in eigener Sache[:en]jacando – on own purpose

we love social

socialArbeiten bei einer Non-Profit-Organisation (NPO) ist nicht nur spannend, sondern auch erfüllend und sinnstiftend. Aufgrund ihres gemeinnützigen Auftrags gibt es jedoch zumeist nur wenig bezahlte Stellen. Da versteht es sich von selbst, dass sich im Falle einer solchen Vakanz viele darauf bewerben. Viele Bewerbungen heisst aber gleichzeitig auch viel Arbeit – ohne die notwendigen personellen Ressourcen kein einfaches Unterfangen!

Dies macht die Personalbeschaffung neben der Beschaffung von Spendengeldern zu einer der grössten Herausforderungen, die NPOs im Alltag zu bewältigen haben. Vakanzen auf unterschiedlichen Portalen aufschalten, Bewerbungsdossiers durchlesen, fehlende Dokumente nachfassen und das händische Kontaktieren jedes einzelnen Bewerbers – dies alles erfordert einen hohen zeitlichen und administrativen Aufwand, wo doch sonst schon so wenig Zeit für die eigentlichen Aufgaben bleibt.… Weiterlesen

Dürfen wir vorstellen: Unser Chatbot search_match

Was bisher geschah: Ende Juli haben wir hier das Tool Chatfuel vorgestellt, mit dem man auf Facebook auf einfachste Weise und kostenlos einen eigenen Chatbot erstellen kann. Über das Wie und Was haben wir damals ausführlich berichtet. Wir kündigten dabei auch gleich den eigenen jacando Chatbot an. Dieser ist ab heute bereit und freut sich darauf, von Ihnen getestet zu werden.

Chatbot_searchmatch

Warum eigentlich ein eigener Chatbot?

Einerseits ist da die Liebe zu technischen Innovationen und andererseits bietet ein solcher Chatbot eine tolle (wenn auch aktuell noch einfache und stark eingeschränkte) Möglichkeit, 24/7 erreichbar zu sein. Die Aufgabe unseres neuen “Facebook-Mitarbeiters” besteht demnach darin, Ihnen jacando vorzustellen und Sie über seine Kernkompetenzen zu informieren.… Weiterlesen

Interview mit… Christine Rüfenacht, SRK

Einen guten, vertrauensvollen Babysitter zu finden, der im Umgang mit Kindern geschult ist, war bis anhin nicht leicht und war mit Sisyphusarbeit verbunden. Denn obwohl das Schweizerische Rote Kreuz seit über 30 Jahren Babysitter im Umgang mit Kindern schult, wurde deren gegenseitige Vermittlung erst seit Kurzem professionalisiert. Die Plattform, die dies ermöglicht, heisst babysitter-srk.ch, ist seit März online und wurde in Zusammenarbeit mit jacando erstellt. 

cr universalitaIm Interview mit Christine Rüfenacht, Projektleiterin Bereich Entlastung, beim Schweizerischen Roten Kreuz.

Frau Rüfenacht, wie ist es zur Partnerschaft mit jacando gekommen?

Seit über 30 Jahren werden Babysitter beim Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) in einem Kurs auf den richtigen Umgang mit Kindern ausgebildet.… Weiterlesen

Matchmaking: Geeignete und passende Fähigkeiten finden in jeder Situation

jacando title

Wenn man auf der Suche nach einem passenden Arbeitnehmer ist, besteht die grösste Herausforderung in der Ansprache der richtigen Personen sowie in der Auswertung von oft standardisierten Bewerbungen. Um dieses Problem zu lösen, hat jacando mit jacando Search&Match einen einzigartigen und innovativen Ansatz entwickelt, um die Ansprache von Personen mit geeigneten Fähigkeiten zu ermöglichen.

Das Matchmaking gleicht die Anforderungen eines Arbeit- oder Auftraggebers mit den Eigenschaften der Arbeitssuchenden ab und stellt sicher, dass das Profil den vielfältigen Anforderungen vollständig entspricht. Auch erfolgt eine umfassende Beurteilung aller relevanten Faktoren wie Soft Skills, Motivation und Persönlichkeit des Kandidaten. Mit dem beschriebenen Ansatz ist es möglich, schnell und einfach Zugang zu Arbeitskräften zu haben, ohne auf eine durchgängig hohe Qualität verzichten zu müssen.… Weiterlesen

Alles Recruiting ist Matching oder: Warum Bewerbungen und Job-Profile nicht immer matchen

recruiting is matching

Bei der Lektüre von Jobinseraten stellt sich oft die Frage, welcher Bewerber wohl tatsächlich alle Vorgaben erfüllen kann. Nicht umsonst wird geraten, auch solche Jobs in Betracht zu ziehen, bei denen man nur einen Teil der Vorgaben erfüllt. Das führt oft dazu, dass viele Arbeitssuchende sich auf jeden annähernd in Frage kommenden Job bewerben – oft mit frustrierend wenig Erfolg. Auf der anderen Seite haben die Unternehmen nicht weniger Mühe, passende Bewerber für freie Stellen zu finden.

Diese Diskrepanz zwischen Anforderungen der Unternehmen und dem Angebot auf dem Arbeitsmarkt ist nicht nur gefühlt, sondern wird von Fakten gestützt. Wir haben unsere Kundenbeziehungen mit Informationen am Beispiel von über 500 Jobs und 5.000 zugehörigen Bewerbern ausgewertet und die Anforderungen der Arbeitgeber mit den tatsächlichen Fähigkeiten der Kandidaten verglichen.… Weiterlesen

All recruiting is matching or: why job postings and profiles don’t always match

Recruitment concept image with business icons and copyspace

When reading job postings, one question pops up: is there really someone who matches all the requirements? Probably not – so you shouldn’t let that huge list keep you from applying to jobs that interest you. Many job seekers send out application after application to any job that remotely fits their profile – often with less than satisfying results. On the other hands, employers have no less trouble finding candidates that seem really suitable for the job opening.

The discrepancy between the requirements of the employer and what the market has to offer is more than just a hunch: there are facts to support this.… Weiterlesen

Classifieds are dead? Long live the ad sections!

KleinanzeigenSome time ago, when you wanted to find a job, rent a space or sell or buy used goods, first of all you had a look at the classified ads in your local newspaper and maybe asked your friends to keep their eyes open. Then online platfoms – ebay, jobs.ch and others – entered the picture and everything changed, making the ad section of a newspaper obsolete and leading to losses in revenues for media companies in general and newspapers in particular. Since the whole printing business is suffering more and more under the technological advances, magazines and newspaper need to rethink their strategies on how to make use – and money – of their reach.… Weiterlesen

Kleinanzeigen sind tot? – Es leben die Kleinanzeigen!

Kleinanzeigen in Zeitungen und Magazinen waren früher neben Mund-Zu-Mund-Empfehlungen der erste Anlaufpunkt, wenn es darum ging eine Stelle zu finden, Räumlichkeiten zu mieten oder gebrauchte Dinge zu verkaufen. In den letzten Jahren haben sich verschiedene Online-Plattformen – beispielsweise die Job-Plattform jobs.ch in der Schweiz – diesen Markt zu eigen gemacht, was zu starken Umsatzeinbussen bei den Medienhäusern und insbesondere den Zeitungen geführt hat. Da auch das Printgeschäft immer stärker leidet, müssen sich Medien neue Wege überlegen, wie sie ihre Reichweite auf sinnvolle Weise monetarisieren können. Und hier tauchen die Kleinanzeigen – in aktualisierter Form – wieder als interessante Möglichkeit auf.

KleinanzeigenDie Ansprüche an ein Kleinanzeigenportal sind enorm gestiegen, ebenso auch die Möglichkeiten, die sich mit den veränderten Nutzungsgewohnheiten bieten.… Weiterlesen

Jungunternehmerpreis 2014: jacando bestes Internet-Startup und Top-5 insgesamt

Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass jacando beim diesjährigen Jungunternehmerpreis der Nordwestschweiz als bestes Internet-Startup und in die Top-5 aller teilnehmenden Startups gewählt wurde.

Bei der Preisverleihung, welche alle 2 Jahre durch den Gewerbe-Verband Basel-Stadt und JCI Basel veranstaltet wird, wurde jacando am Abend des 7. November als eines der besten 5 Jungunternehmen des Jahres geehrt.

Wir sind besonders stolz darauf, dass wir uns in einer standortbedingt fast ausschliesslich von Med-Tech und Technologie-Unternehmen geprägten Veranstaltung, in die Riege der besten Startups – als einziges Internet-Unternehmen – einreihen dürfen.

Der Preis wurde durch unseren CEO Matthias Falk entgegen genommen.

Wir sind sehr stolz auf diese Anerkennung und freuen uns immer mehr zufriedenen Nutzern unseren Service anbieten zu können.… Weiterlesen

Online Recruiting richtig gemacht: Mehr Flexibilität durch massgeschneiderte Lösungen

Viele Unternehmen kennen problematische Stellenprofile, für die es schwierig ist, passendes Personal zu finden. Dabei handelt es sich oft um wiederkehrende temporäre Einsätze oder Projekte, bei denen das Unternehmen für kurze Zeit auf eine grössere Anzahl an Mitarbeitern zurückgreifen muss. Diese Einsätze sind zwar absehbar, für die meisten Unternehmen bedeutet es aber einen grossen Zusatzaufwand, einen Pool von potenziellen Mitarbeitern aufrechtzuerhalten. Die üblichen Bewerbungsprozesse hingegen sind oft zu langwierig und unflexibel. Auch das Outsourcing an Stellenvermittlungsbüros liefert nicht immer befriedigende Ergebnisse: Zum einen entstehen dabei hohe Kosten, zum anderen verliert das Unternehmen einen Grossteil der Kontrolle über die Mitarbeiterrekrutierung.

Einen innovativen und effizienteren Ansatz bietet jacando.… Weiterlesen