Zum Inhalt springen

Kategorie: [:de]Get-to-know I HR insights [:en]Get-to-know I HR insights

Team, Produkt Updates, und Interna – News über jacando

Feiertage ohne Ende – warum ist der indische Kollege out of office?

Bildschirmfoto 2018-04-24 um 10.13.45

Andere Länder, andere Sitten, verschiedene Feiertage – vor allem internationale Firmen kennen das. Um eine reibungslose Zusammenarbeit zu garantieren, ist es wichtig Bescheid zu wissen, wann die Kollegen im Ausland frei haben. Einige ernst und nicht so ernst gemeinte Feiertage und wie Ihnen digitale Helfer den Überblick erleichtern können.

Von Jom Kippur, Ramadan und dem Welt-Bier-Tag

Es gibt hunderte verschiedene Feiertage auf der ganzen Welt. Neben zahlreichen religiösen Feiertagen gibt es auch zahlreiche weitere offizielle Tage, an denen nicht gearbeitet wird. In der Schweiz steht aktuell der Bundesfeiertag am 1. August bevor, vergleichsweise haben die deutschen Nachbarn am 3. Oktober «ihren» Feiertag, die Franzosen am 14.… Weiterlesen

Intelligente Tools – von diesen Anwendungen könnte das HRM profitieren.

rocket launch from laptop with city on screen. business boost or start up concept

Das Personalmanagement ist nicht gerade für ungebrochene Innovationskraft, ständiges Hinterfragen oder zahlreiche Neuausrichtungen bekannt. First-Mover kennt man vielleicht aus dem Marketing oder dem Produktmanagement – die Personalabteilung hingegen – setzt lieber auf Altbewährtes. Wozu auch um- bzw. neudenken? Die Bewerber erscheinen schliesslich trotz “Fachkräftemangel” immer zahlreich, die Position des HRM scheint somit komfortabel.

Für uns Grund genug dem modernen HR Manager einmal neue Ideen und Anstösse in Form von innovativen Tools zu präsentieren. Heute im Gepäck: Drei Tools die jeweils auf Ihre eigene Art und Weise die Kommunikation im Personalmanagement (zum Positiven!)  verändern möchten.

Aubry Trailer:

Aubry – Chatbot fürs HR

Zugegeben: In unserer letzten Buzzword-Retrospektive liessen wir kein gutes Haar an Chatbots.… Weiterlesen

Buzzwords Retrospektive – Entwicklung von WhatsApp, Chatbots &Co.

illustration

Von Chatbots und AI Bots

Zuallererst muss festgestellt werden, dass Artificial Intelligence (bzw. AI Bots) und Chatbots zwei verschiedene Dinge sind und qualitativ nicht gleichgesetzt werden können! Chatbots reagieren lediglich auf festgelegte Keywords oder vorgefertigte Phrasen um darauf die passenden Antworten zu geben. Sie werden deshalb auch ‘ruled based Bots’ genannt und können lediglich lineare/eindimensionale Aufgaben zufriedenstellend erledigen. Weicht man auch nur geringfügig von dem, dem Chatbot beigebrachten Schema F ab, werden Antworten und Ergebnisse fehlerhaft oder gar nicht ausgegeben. Analysetechniken oder Lernansätze gehen Chatbots meist völlig ab und sind auch meist nicht Sinn der Implementierung. Deshalb werden Chatbots vor allem in einfachen Anwendungsbereichen genutzt.… Weiterlesen

HR Analytics: Big Data in Zeiten von Digitalisierung im Talentmanagement

VS.-7

Die Ära von HR Analytics ist angebrochen. Die entsprechenden Funktionen ermöglichen zum Beispiel den Blick in die Zukunft eines Unternehmens und damit ein Human Ressources Management unter völlig neuen Vorzeichen. Inwiefern dafür auch Big Data Analysen immer relevanter werden – was steckt dahinter und wie können Sie es sinnvoll nicht nur in der Kandidatensuche, aber auch im Talentmanagement und bei der Mitarbeiterbindung einsetzen? Dazu erfahren Sie mehr diese Woche in unserem Beitrag. 

HR Analytics im Wandel der Zeiten

Den Ist-Zustand auswerten – das können HR-Analytics-Tools schon lange. Sie berechnen im Recruiting zum Beispiel die Time To Hire: Die Zeit, die von der Schaltung einer Stellenanzeige bis zu ihrer endgültigen Besetzung vergeht.… Weiterlesen

Travel-Management – Damit die Dienstreise zum Erfolg wird

VS.-7

Bei Geschäftsreisen können hohe Kosten entstehen und die Abrechnungen enden meist im Papierkrieg. Durch Tools kann die Flexibilität und Transparenz gesteigert, und die Fehlerquote reduziert werden –  was für eine bessere Wirtschaftlichkeit sorgt. Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf das Travel-Management und wie lassen sich Stress und Kosten minimieren, damit die Dienstreise zum Erfolg wird? Wir haben im folgenden Beitrag Tipps zusammengefasst, damit Sie entspannter reisen und  wissen was Sie zukünftig erwartet wichtige Trends für das Reisekosten-Management aufgegriffen.… Weiterlesen

Die Revolution des Reisekosten-Managements

VS.-6Geschäftsreisen sind für zahlreiche Unternehmen ein wichtiges Mittel, um internationale Kontakte zu wahren und Geschäfte zu generieren. Doch abgesehen von den Vorteilen der Geschäftsreisen können hohe Kosten entstehen und ein großer Aufwand, welcher zu Stress führen kann. Mit einem ausgereiften Reisekosten-Management lassen sich die Kosten niedrig halten und der administrative Aufwand auf ein Minimum reduzieren. Doch wie sieht ein effektives Reisekosten-Management überhaupt aus und wie können sowohl Mitarbeiter wie auch das Unternehmen entspannt die nächste Geschäftsreise planen? Wir haben dazu einige Tipps für Sie zusammengestellt:

Die Kostentreiber von Geschäftsreisen  

Viele verschiedene Faktoren tragen zu den Reisekosten bei, wie beispielsweise Flüge, welche oft die größten Kostenfaktoren sind.… Weiterlesen

Cloud versus On Premise – Die Mythen der Cloud

Cloudvs Premise

Cloud-Lösungen wurden lange als ein vergänglicher Trend belächelt. Ganz anders als On-Premise-Tools. Das hat sich gewandelt. Inzwischen gewinnt die Datenwolke sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich immer mehr Anhänger. Auch in der Personalverwaltung gehört sie längst zum Alltag. Wo liegen die Vor- und Nachteile, welche Mythen ranken sich um die Cloud und was ist bei der Einführung von Cloud-Software zu beachten? 

Cloud versus On-Premise: Wo liegen die Unterschiede?

Cloud-Computing, darunter ist grob gesprochen die Bereitstellung einer Software über das Internet zu verstehen. Die Anwendung werden in einem Rechenzentrum gehostet und dem Nutzer über eine verschlüsselte Verbindung zur Verfügung gestellt.… Weiterlesen

Wie Zeiterfassung in der digitalen Welt funktioniert.

Business efficiency concept

Die Digitalisierung der Arbeitswelt schreitet mit rasantem Tempo voran und stets gibt es neue Trends, welche die Arbeit erleichtern sollen. Das intelligente Arbeiten steht im Fokus und es werden stets neue Möglichkeiten gesucht, um effizienter und unabhängiger zu arbeiten. Gerade durch die fortschreitende Globalisierung gewinnt das ortsunabhängige Arbeiten zunehmend an Wichtigkeit. Auch die Zeiterfassung hat sich deshalb weiterentwickelt und sich den Bedürfnissen angepasst. Mittlerweile verzichtet kaum mehr ein Unternehmen auf die mobile Zeiterfassung. Doch welche Vorteile bringt die digitale Zeiterfassung mit sich und wie kann die Arbeitswelt der Zukunft durch Elemente wie die Clock-In Clock-Out Funktion revolutioniert werden?

Wie funktioniert die Clock- In Clock-Out Funktion?… Weiterlesen

Digitales Personalmanagement für KMU’s – So ist die Administration einfach.

Lifelike male human dolls collection with different outfits and jobs: doctor, businessman, engineer, repairman, painter, gardener, detective

Allzu oft geniesst das Personalwesen in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) keinen besonders hohen Stellenwert. Nicht, weil dessen Bedeutung unterschätzt wird, sondern aus Ressourcenmangel. Dem kann abgeholfen werden.  Gerade im Zeitalter der Digitalisierung ist es besonders wichtig, dass auch Unternehmen auf Online-Prozesse umstellen. Dazu gibt es heute bereits geeignete Hilfsmittel (wie für das Employer Branding und die Personalgewinnung mit Social Media), die die Administration erheblich vereinfachen.

Massiver Ressourcenmangel in HR-Abteilungen

In ganz kleinen Unternehmen kümmert sich meist der Geschäftsführer persönlich um alle Themen des Human Ressources Managements – neben all seinen anderen Aufgaben. In grösseren Betrieben gibt es zwar ein organisiertes HR-Management, jedoch handelt es sich meist um eine Ein-Mann- oder –Frau-Abteilung.… Weiterlesen

Employee Self Service: So gewinnen Sie im HR.

Human resources and self-development. Modern business - vector illustration

Eine Studie von Kienbaum belegt: HR braucht mehr Zeit. Statt strategisch arbeiten zu können, verbringen Personaler einen großen Teil ihres Tages mit administrativen Aufgaben. Satte 39 Prozent der HR-Prozesse entfallen in deutschen Personalabteilungen auf administrative Pflichten. Hier könnten Employee Self Service-Portale und digitale Prozesse eine enorme Entlastung bringen.

HR fehlt die Zeit, die Weichen für Industrie 4.0 zu stellen

Es ist ein Teufelskreis: Während Personaler über große Teile des Tages in sperrigen Excel-Listen herumfuhrwerken, müssten sie eigentlich ganz andere Aufgaben bewältigen. Der Wandel der Arbeitswelt ist in vollem Gange und in den meisten Bereichen werden Routinearbeiten vom Computer erledigt. Folglich ist die Ressource Mensch immer stärker gefordert, sich kreativ und aktiv in Unternehmensprozesse einzubringen und diese mitzugestalten.… Weiterlesen