Zum Inhalt springen

Monat: August 2017

Quo vadis, HR?

Human resources (HR) management concept on a virtual screen interface with a business person in background and icons about recruiting, technology, data, training

Cloud Computing, digitale Personalakte, Big Data, Crowdsourcing, HR-Analytics …

Frage: Wo ist das HR im HR-Blog geblieben?!

Antwort: Nunja, wie viel „Human“ steckt denn eigentlich noch im HR? Sind wir heutzutage nicht alle ein bisschen IT, ein wenig digitalisiert und vernetzt? Und wenn nicht: Besteht dann überhaupt noch eine Zukunft für das Personalmanagement als souveräne Abteilung?

Die oben aufgeführten Ausdrücke könnten auch auf Technikseiten, IT-Blogs oder Computermagazine schliessen lassen. Man würde vermuten, das HR sei längstens voll digitalisiert und im “4.0-Zeitalter” angekommen, doch die Realität sieht anders aus. Was wird also aus Personalmanagern? Bestehen überhaupt noch Grenzen zwischen Personalern und IT- oder Digitalisierungs-Experten?… Weiterlesen

Talentmanagement – Nur für Talente oder für Alle ?!

Wie in einem unserer letzten Beiträge auf dem Blog gelesen werden konnte, gibt es nicht den einen perfekten Mitarbeiter. Manche Mitarbeiter passen beispielsweise von ihrer Persönlichkeit hervorragend ins Team, jedoch fehlt es ihnen an einem bestimmten fachlichen Know-How. Oder andersherum, jemand ist Spezialist in einem Bereich, ist aber wiederum nicht kooperationsfähig und kann vielleicht überhaupt nicht gut im Team arbeiten. Diese „Mängel“ an Know-How, Motivation, Teamfähigkeit etc. können von Seiten der Unternehmen ganz einfach mit Förderungsmassnahmen ausgeglichen werden, doch abgesehen davon…wieso ist es überhaupt so wichtig Mitarbeiter zu fördern und gibt es Mitarbeiter, die dabei besonders berücksichtig werden sollten?

mitarbeiterförderung

Warum es wichtig ist die Mitarbeiter zu fördern.… Weiterlesen

So tickt die technikaffine Generation

Demografischer Wandel. Generation X, Y und Z. Und jede dieser Generationen bringt neue Anforderungen an die Arbeitswelt. Aber wie gross sind denn nun die Unterschiede zwischen den Generationen? Und wie stellt man eine Generation zufrieden, ohne dabei die Anderen zu vernachlässigen?

So verschieden, und doch ganz ähnlich?

Zuerst jedoch mal eine kurze Übersicht: Momentan reden wir von vier verschiedenen Generationen auf dem Arbeitsmarkt. Die Babyboomers (ca. Jahrgänge 1946 – 1964) gelten als fleissige und loyale Arbeiter. Im Gegensatz dazu nimmt für die Generation X (ca. 1965 – 1980) die Arbeit einen weniger wichtigen Teil in ihrem Leben ein. Sie gelten zwar als karriereorientiert und ehrgeizig, wünschen sich aber trotzdem eine ausgewogene Work-Life-Balance.… Weiterlesen