Zum Inhalt springen

Monat: February 2017

Digitalisierung von HR in Europa? Fehlanzeige!

Obwohl von Regierungsseiten jährlich Millionen in Digitalisierungsprogramme investiert werden, steckt die Digitalisierung bei einem Grossteil der europäischen KMUs noch in den Kinderschuhen. Rund 1 Milliarde Euro wird alleine in den HR Abteilungen der DACH-Region aufgrund mangelnder digitalisierter Prozesse verschenkt, wie eine neue Analyse von jacando gezeigt hat.

Titelbild

Das digitale Potenzial wird nicht genutzt, oder: So war das mit „digitalisieren“ nicht gemeint!

Trotz vielfältiger Möglichkeiten wie beispielsweise One-Click-Bewerbung, Social Recruiting oder diverser Mobile Recruiting Formen, überwiegen in allen untersuchten Ländern immer noch alte Strukturen: Bewerbungen erreichen 34% der europäischen KMUs auf dem Postweg und 52% per E-Mail.
Und obwohl viele Unternehmen mittlerweile ausdrücklich um E-Mails statt Postbewerbungen wünschen und diese von Natur aus digital sind, heisst das aber noch lange nicht, dass sie auch digital verwaltet werden.… Weiterlesen

Still recruiting oldshool via email? Total disaster! #TrumpTools

MAGA_logo.svg_Die Niederlande machen es vor, wie man sich die Gunst des neuen vermeintlich mächtigsten Mannes unserer Erde sichern könnte (und alle ziehen nach). Sicher haben auch Sie schon ein ‘everysecondcounts’-Video entdeckt.

Wir waren vom Konzept so angetan, dass wir uns kurzerhand entschlossen es ebenfalls zu versuchen: Die Gunst des Präsidenten Trump zu erhaschen. Doch um die zweiten Plätze können sich die Länder und Unternehmen dieser Erde gerne streiten. Wir beanspruchen den ersten Platz, zumindest wenn es um innovatives Bewerbermanagement und HR-Software geht.

Mit unserem „Trump-Tool“ machen wir das Recruiting „great again“.

PS: Selbstverständlich sind die Video-Inhalte mit demselben Verständnis wie das der ‘everysecondcounts’-Kampagne zu betrachten.… Weiterlesen

Wie man den Kampf um die Besten gewinnt

Der Kampf um die Besten ist seit Jahren eine unschöne Begleiterscheinung des demografischen und gesellschaftlichen Wandels. Wer ihn für sich entscheiden will, der muss attraktiv, praktisch omnipräsent und vor allem schnell sein. Gerade kleinere und mittlere Unternehmen haben es im Wettbewerb um die Besten mit den grossen oftmals sehr schwer, denn diese haben deutlich mehr Ressourcen zur Verfügung. Fluch und Segen gleichzeitig ist da das Internet – richtig eingesetzt, bietet es bei jeder Unternehmensgrösse zahlreiche Möglichkeiten und Wege neue Mitarbeiter zu finden. Genau diese Vielfalt macht es gleichzeitig aber sehr schwierig und erfordert ein Umdenken, wozu viele noch nicht bereit sind.… Weiterlesen

Arbeiten wo immer man will! New Work und der neu erfundene Raum.

In unserem letzten Beitrag haben wir uns mit dem Begriff „New Work“ im Allgemeinen befasst. Wir haben gesehen, dass unter New Work viele Phänomene vereint sind, welche die Arbeit der Zukunft bestimmen. Der Arbeitsplatz ist eines davon. Im Arbeitsplatz der Zukunft werden Räume neu erfunden, und dabei nicht nur die klassischen Büroräumlichkeiten auf den Kopf gestellt, sondern auch die Notwendigkeit der Arbeiter vor Ort hinterfragt.

Einzelarbeitsplätze sind passé. Im Trend sind heute Arbeitszonen. Innovative Unternehmen setzen vermehrt auf das Angebot einer Vielzahl an Arbeitsumgebungen, die sich an die Tätigkeiten der Mitarbeitenden anpassen. Neben Work-Spaces, die sich für Teamarbeit und abteilungsübergreifende Begegnung eignen, braucht es Rückzugsorte, wo es still ist und man sich gut konzentrieren kann.… Weiterlesen